Gegenwind, Sonnenkurs und Möhren

Heute sind wir wieder relativ früh los, allerdings verließ uns nach einer guten Stunde der Wind und wir mussten unter Motor fahren, da wir anfangs fast Gegenwind hatten mussten wir außerdem einen anderen Kurs fahren und konnten unsere geplanten Wendepunkte nicht einhalten.
Irgendwann kam dann der Wind zum Glück wieder, wenn auch sehr wenig. Da konnten wir eine ganze Weile in der Sonne ein Nickerchen machen:) Die Schuhe der letzten Tage trocknen und die Kissen der Vorderenkabine in die Sonne legen.
Da es mittlerweile schon fünf Uhr war gab es ein paar Möhren zum knabbern 🙂

Jetzt liegen wir im Fischerei Hafen von Stubbekøbing, hoffentlich ist es heute Nacht nicht zu laut…wobei wir vermutlich alle wie Babys schlafen werden bei so viel frische Luft:D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s