Hop on – Hop off

Wir hatten einen super anstrengenden heißen Tag mit allen nur erdenklichen Memorials. Jede Brücke ist hier eins…

Wir standen am Grab von John F. Kennedy, vor dem Lincoln Memorial auf dem Fleck wo Martin Luther King seine “I have a dream!“ Speech hielt, in der Union Station, vorm weißen Haus als Obama nach Hause kam und wurden in der National Gallery of Art von einem dreißigjährigen Typen zu einem Drink ein geladen (weil wir ja so hübsch sind…und ich eine Yankees-Cap auf hatte 😉 ) wir sind jedenfalls danach lachend durchs Museum gelaufen und hätten fast nicht mitbekommen, dass es geschlossen wird. Aber Spaß hatten wir 🙂

Abendessen gabs in einer netten Sportsbar mit Failmomenten beim Sport 😀

Die Rückfahrt mit der Subway entwickelte sich als etwas komplizierter da wir kein Kleingeld mehr hatten aber wir sind trocken im Hotel angekommen. Anders als Papa und die Große…allerdings hatten die beiden auch Glück, denn sie bekamen Schirme geschenkt die jemand im Museum vergessen hatte 😀

Bis bald ihr lieben 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s