Traurig, dass ich so ehrlich

Traurig, dass ich so ehrlich bin und es absolut nix bewirkt. Vielleicht bin ich nicht 100%ig ehrlich, aber eigentlich sollten dich diese kleinen Hinweise doch stutzig machen meinst du nicht?
Sind dir meine Schmerzen dabei so egal?

image

Ich weiß du hast nicht die ganze Schuld an der Situation.
Ich bin glücklich, durcheinander, traurig und irgendwie ist es mir auch scheiß egal…was hab ich bloß wieder angestellt?

Advertisements

Und ab ins Wasser…

Gestern haben wir unser Boot ins Wasser gelassen und den Mast gestellt, dass war eine Tortur sage ich euch! Ich war froh als wir fertig waren 😀 Und müde war ich den ganzen Tag. Aber die Sonne war herrlich, auch wenn es wieder ein bisschen kalt war, in der Sonne auf dem Steg hat man davon nicht viel gespürt 😀

Leider hatten wir die Brownies zuhause vergessen, so dass es in ein Eiscafe ging, blöd für mich, denn ohne Tabletten wollte ich keine Eis essen, na gut ein zwei Löffelchen habe ich mir gegönnt aber trotzdem war es doof. Ich trank stattdessen KiBa und muss sagen, der schmeckte total merkwürdig, trotz Reklamation änderte sich nichts. Auf dem Rückweg vom „Meer“ brachten wir die große Schwester zum Hauptbahnhof, da sie sich dort mit einem Kumpel traf. Ich konnte meine Augen kaum offen halten und bin tatsächlich im Auto eingeschlafen 😀

Zuhause angekommen habe ich dann die lang ersehnten Brownies gefuttert und bin dann zum lesen ins Bett 😉 Schöner Sonntag sage ich euch…wenn ich nur nicht so müde gewesen wäre.

Vielleicht geht es am Mittwoch schon zur ersten Segeltour wir werden sehen wie das Wetter und die Motivation ist aufzustehen 😀

Jetzt jedenfalls muss ich mit Bio lernen anfangen….die Motivation dazu ist allerdings gerade flöten gegangen :/

Mädelsabend

Jedes Mädchen freut sich auf einen Abend mit ihren Besten, einem Gläschen Sekt und Pancakes (wir haben es fast wie die Amerikaner gemacht).

Leider begann der Abend schon nicht so schön. Meine Liebste K. musste noch etwas längst überfälliges für die Schule machen, also habe ich daneben gelegen und sie immer wieder erinnert weiter zu machen. M. sagte drei Stunden vorher, wie oft in letzter Zeit ab und A. war ein bisschen stinkig auf K., da sie ihr schon vor Wochen mit allem geholfen hatte…und K. immer noch nicht fertig war.

Letzten Endes gab es lecker Pfannkuchen, Zickenkrieg, einen Spaziergang im gruseligen Dorf und keinen Sekt.

Mal wieder war unser Treffen eine Enttäuschung. Ich frage mich manchmal wie wir es schaffen befreundet zu bleiben.

Freiheit

Was genau ist Freiheit eigentlich und wie gehen wir damit um? Wie frei sind wir wirklich?

Wenn wir wirklich frei wären, dann könnten wir uns verhalten, als wären wir der letzte Mensch auf der Welt. Doch dadurch würde die Welt zerstört werden, wollte nicht jeder schon einmal etwas total bescheuertes tun? Natürlich, aber zu absurde Sachen können wir nicht tun, denn unsere Freiheit ist eingeschränkt durch Gesetze und die üblichen Verhaltensmuster unserer Gesellschaft. Eigentlich sind wir gar nicht frei, nichts und niemand ist frei. Mit dem preisen der Antifreiheit endete das Theaterkonzert. Irgendwo hat die Truppe recht, so wirklich frei ist keiner.

Aber Freiheit ist für mich nicht einfach tun und lassen was ich möchte, sondern meine eigenen Entscheidungen treffen zu können was meine Zukunft angeht, was ich unternehmen möchte und mit wem.
Freiheit ist Verantwortung zu tragen und dies auch mit stolz zu tun.
Freiheit ist auch mal Nein zu sagen, wenn etwas nicht passt oder einem nicht gut tut. Freiheit ist viel mehr als Gesetze zu missachten und das Leben so zu leben wie es einen passt, ohne auf andere zu achten.
Freiheit ist miteinander leben zu können und sich nicht zu verstellen.
Freiheit ist sich selbst zu kennen.
Freiheit ist man selbst zu sein und dazu zu stehen.

Manchmal bin ich weit von der Freiheit entfernt, aber ich lerne jeden Tag, verändere Dinge die mich persönlich einschränken und kämpfe für mein wahres ich, um endlich frei zu sein.

Aufholjagd der Woche

So ihr Lieben,

jetzt habe ich mal einen Moment Zeit um ein bisschen zu schreiben, tut mir leid, dass es die letzten Tage ein bisschen kurz gekommen ist. Da ich gerade nicht Lerne genieße ich mein Leben ein wenig und bin dementsprechend viel Unterwegs oder gönne mir eine Pause und lese mein Buch.

Calling Romeo von Alexandra Potter, ist ein englischer Roman über eine Frau um die 30 mit dem Namen Juliet, sie ist seit ca. zwei Jahren vergeben und wird von ihrem Freund am Valentinstag versetzt… mir persönlich hat das Buch gefallen, weil ich einfach abschalten konnte, außerdem ist es sehr locker und nett geschrieben. Für jeden der auf Lovestories steht und gerne auf Englisch liest 🙂 Nur damit ihr wisst, womit ich mich beschäftigt habe die letzten Tage 😀

Außerdem habe ich mich mit dem besten Freund getroffen und mir dden ersten Sonnenbrand geholt, aber es war schön mal wieder zu quatschen und nicht immer nur zu schreiben, obwohl es zwischen durch manchmal ein bisschen komisch war.

Gestern habe ich mich auch noch mit meiner Liebsten getroffen, schon schade, dass die Schule vorbei ist und wir uns nicht mehr so häufig sehen, aber wir haben schon ausgemacht uns die nächsten Wochen ötfer zu treffen 😀 Es war so schön einfach da zu sitzen und mal wieder zu quatschen, ich weiß jetzt schon, dass sie mir sehr fehlen wird wenn ich hier wegziehe!! Trotzdem wollen wir definitiv in Kontakt bleiben, hoffentlich hält es auch! Sie ist keine die nur Dinge sagt und sie dann wieder vergisst, ich hoffe wirklich sie nicht aus den Augen zu verlieren!

Meine zwei spontanen Besucherinnen aus Polen habe ich vor zwei Stunden am Rasthof abgesetzt und sie haben gleich eine Mitfahrgelegenheit nach Flensburg gefunden, die beiden wollen nämlich eine Freundin in Dänemark besuchen. Ich bin mal gespannt zu hören wann sie angekommen sind. Es war schön meine Freundin aus Amerika mal wieder zu sehen und ich hoffe sie kommt mich bald mal für ein bisschen länger besuchen 😀 Der Abend gestern war etwas chaotisch aber total schön und ich habe mal wieder festegestellt warum man nicht vor zwölf in einen Club gehen sollte, die Musik ist einfach sch***.

Nachdem wir die beiden verabschiedet haben sind mein Papa und ich noch Autos gucken gefahren auf der Messe, ich hätte gerne einen Beetle mit Schiebedach 😀 Echt hammer was die für Autos da hatten! Wer kann sich sowas leisten? Ich bin voll zufrieden mit meinem kleinen Baby :D, jap ich liebe meine Auto, das meiner Eltern 😉

Der versprochene Artikel zu dem Theaterstück und was für mich Freiheit ist kommt noch, aber ich glaube für jetzt reicht es erstmal an Lesestoff 😀 Außerdem bin ich ein bisschen ko und wollte noch mal ein Nickerchen vor dem Mittagessen machen 😀 bis später ❤

Busy day

Aufstehen, in die Stadt um mit einer meiner Liebsten zu essen und ein bisschen zu bummeln.
Zuhause eine Runde lesen und aufräumen.
Pause, dass aufräumen war anstrengt!
Mädels abholen, Abendbrot, Cocktails, ein bisschen tanzen, ab ins Bett.

Ich verspreche euch nach dem Wochenende gibts mehr, aber jetzt bin ich ko 😉

Mythen der Freiheit

Ein absolut sehenswertes Theaterkonzert, läuft zur Zeit im Ballhof.

War eine spontane Aktion mit meinem Papa und es war super!

Die Frage ist im Stück was ist unsere Freiheit und es wird bewiesen, dass sie so wie wir denken nicht existiert. Aber was ist die Freiheit nun?
Was ist Freiheit für euch?

Spontaner Besuch

Gerade bekam ich eine WhatsApp Nachricht von einer Freundin aus Polen, die ich aus Amerika kenne, sie will mit einer Freundin nach Dänemark fahren und da sie noch keine Mitfahrgelegentheit haben, wollen sie morgen Abend bei mir vorbei 😀 auch wenn ich eigentlich schon etwas anderes für morgen Abend geplant, aber falls die beiden wirklich herkommen, würde ich das Treffen mit P. verlegen. Denn es ist schon über ein dreiviertel Jahr her, dass wir uns gesehen haben. Ich war für eine Woche in Polen und würde mich sehr freuen sie zu sehen 😀

Heute muss ich jedenfalls mal ein bisschen Sauber machen und meine Biosachen sortieren, so langsam solltwe ich mit dem Lernen anfangen, damit es am Ende nicht wieder so stressig wird.

Trotzdem werde ich nachher raus gehen und das Wetter genießen 😀 Ach ist das Leben schön 🙂

Himmel :D

Kennt ihr diese Müdigkeit nach dem Sport, dieses Freiheitsgefühl? Ich liebe es danach frisch geduscht mich ins Bett zu legen und zu lesen. Wie im Himmel 🙂

Meine Omi hat mir auf dem Weg zum Zug ein bisschen Geld zu gesteckt und ich habe mir ein leckeres Eis und ein bisschen durch die Stadt schlendern gegönnt 🙂 Es war wundervoll sage ich euch! Ich war einfach mega entspannt und hab es genossen ein bisschen Zeit für mich zu haben.

Der Tag war toll, bis auf der Morgen, aber der ist schon wieder vergessen. Liege jetzt müde und zufrieden im Bett 😀

Gute Nacht euch allen